Montalk beim @CCeHum

Ich durfte heute beim „Montalk“ im Cologne Center for eHumanities (@CCeH) mein Dissertationsprojekt vorstellen. In den 20 Minuten ging es mir vor allem um technische Aspekte und drei meiner derzeitigen Probleme:

  1. Wie erhebe und speichere ich die Daten am besten? (Datenbanksystem)
  2. Wie erhalte und veröffentliche ich meine gesammelten Daten am besten? (Dazu hier mehr: Forschungsdatenmanagementplan)
  3. Methodisch gesehen: Wie gehe ich mit Lückenhaften Daten um?

Montalk beim @CCeHum weiterlesen

Forschungsdatenmanagementplan 1/3

„Forschungsprimärdaten“ sind nach Definition der DFG „Daten, die im Verlauf von Quellenforschungen, Experimenten, Messungen, Erhebungen oder Umfragen entstanden sind.“ ((Empfehlungen zur gesicherten Aufbewahrung und Bereitstellung digitaler Forschungsprimärdaten Januar 2009)) Um die Karrierewege von Beamten der Gestapo Aachen zu verfolgen, sammle ich momentan eine große Menge von solchen Daten. Darunter fallen beispielsweise Geburtsdatum, Schulabschluss, Berufsausbildung, SS-Mitgliedschaft und Rang, aber auch „Persilscheinnetzwerke“ in Nachkriegsprozessen.

Forschungsdatenmanagementplan 1/3 weiterlesen